Algerien

Algerien – Abenteuer zwischen Meer und Wüste

Algerien, das Land in Nordafrika, hat eine Mittelmeerküste im Norden und ist im Nordwesten von Marokko umgeben, von Tunesien im Nordosten, Libyen im Osten, Niger im Südosten, Mali im Südwesten, Mauretanien und der Westsahara im Westen. Nach der Abspaltung des Südsudan aus dem Sudan wurde Algerien das größte Land in Afrika.

Da die neueste algerische Geschichte von Bürgerkriegen beeinträchtigt wurde, ist die schrittweise Wiederherstellung der Ordnung derzeit Algeriens Ziel. Das Land lässt sich in fünf Regionen unterteilen:

Zentralalgerien umfasst den Großraum um die Hauptstadt, der Nordosten ist von Bergen und der Hochebene geprägt, der Nordwesten ist ein bergiges Küstengebiet, der Sahara-Atlas eine Bergkette im Hinterland der Hochebenen und die Sahara die große Wüste im Süden des Landes.

Die Amtssprache ist Tamazight, eine Berber-Sprache, aber das algerische Arabisch, welches in der Maghreb-Region (Marokko, Algerien, Tunesien) gesprochen wird, ist ganz anders als das in den anderen Teilen der arabischen Welt. Seien Sie also nicht überrascht, wenn Sie nicht verstehen, was gesagt wird, auch wenn Sie in Hocharabisch kompetent sind. Französisch, die Kolonialsprache, ist noch weit verbreitet, und fast jeder, den Sie vor Ort antreffen ist zweisprachig in Arabisch und Französisch. Im Allgemeinen können nur die jüngeren Generationen in Algerien ein wenig Englisch verstehen, aber die meisten Menschen sind in der Lage, auf Französisch zu kommunizieren.

Algeriens aufregende Metropolen

In den großen Städten Algeriens werden Sie von den vielen Sehenswürdigkeiten überrascht sein.

Die Hauptstadt Algier ist mit fast drei Millionen Einwohnern die größte Stadt sowie das politische und kulturelle Zentrum von Algerien. Eine schöne Mischung aus weiß getünchten Gebäuden im französischen Stil, die engen Gassen von Casbah, schöne Parks und eine magische Bucht prägen das Stadtbild. Algier liegt in einer Bucht des Mittelmeers und ist eine wichtige Hafenstadt. Sie wurde bereits vor mehr als 1.000 Jahren besiedelt und ist seitdem zu einer wahren Metropole herangewachsen. Algier ist lokal als El-Djazaïr bekannt und die Bewohner sprechen Berber, Arabisch und Französisch. Während die Innenstadt von Algier modern wirkt, stammt die Altstadt Casbah aus dem 17. Jahrhundert und wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Sehenswert sind vor allem die Moscheen Ketchaoua, El Djedid und El Kebir. Annaba ist eine Stadt mit 200.000 Einwohnern im Osten von Algerien an der Grenze zu Tunesien.

Zum Gesicht der Stadt gehören schöne Kolonialgebäude, eine sehr schöne Kirche auf einem Hügel, gebaut für Saint-Augustin, und wunderschöne Strände. Batna, die moderne Stadt in der Region Aures, im Osten von Algerien beheimatet Timgad, eine der schönsten römischen Ruinen der Welt sowie die Ghoufi Canyons. Constantine ist eine beeindruckende Stadt im Osten, reich an Geschichte und Traditionen, auf großen und dramatischen Klippen erbaut und von verschiedenen Brücken überquert.

Couscous

Oran, die größte Stadt nach Algier, wird häufig auch als das „zweite Paris“ bezeichnet. Sie ist eine wundervolle und dynamische Stadt im Westen von Algerien mit einem lebendigen Charme, sehr guten Fischrestaurants, Museen, Moscheen, Kirchen und Schlössern. Hier finden sich viele beeindruckende Gebäude aus der Kolonialzeit. Oran ist mit seinen vielen Stränden und Nachtclubs als Metropole für Party und Freizeit bekannt. Tamanrasset ist die größte Stadt im Süden und Ausgangspunkt für Expeditionen in die Sahara und die Hoggar-Berge. Bejaia, die zweitgrößte Stadt in der Region Kabylei, verfügt über eine erstaunliche Küste, herrliche Strände und schöne Architektur, welche vor allem auf einer auf dem Berg Gourara gelegenen Burg bewundert werden kann. Ghardaia ist eine von der UNESCO gelistete Stadt, die den Beginn der Wüste markiert und durch ihre herrliche Mzab Architektur und Kunst besticht.

Tipaza ist eine sehr schöne Stadt neben Algier mit schönen Stränden und römischen Ruinen direkt am Meer.

Mostaganem ist eine bei Touristen beliebte Stadt neben Oran und im ganzen Land für ihre Kultur und zahlreichen schönen Strände berühmt. Tlemcen ist ein Juwel im Westen von Algerien, neben der marokkanischen Grenze. Es ist die ehemalige Hauptstadt der Maghreb-Region und bietet zahlreiche erstaunliche maurische Bauten wie Moscheen. Aber Tlemcen ist auch eine Stadt der Kunst mit traditionellem Kunsthandwerk, arabisch-andalusischer Musik und Traditionen. Das „Lalla Setti“ Plateau über der Stadt kann mit einer brandneuen Seilbahn erreicht werden. Dort sind Parks, Restaurants, Wälder, Brunnen, ein herrliches Hotel und eine unglaubliche Aussicht auf die Stadt und die Umgebung zu finden.

Algier Ansicht

Wüstenabenteuer in der Sahara

Der algerische Tourismus ist bekannt für seine antiken Ruinen, vornehmlich solche aus phönizischen, römischen und byzantinischen Zeiten. Einige der bekanntesten sind Timgad in der Nähe von Batna, Hippo Regius in Annaba, Djemila in Sétif, Calama bei Guelma und Ruinen aus allen drei Reichen in Tipasa. Auch wenn Algerien am besten für seine römischen Ruinen bekannt ist, liegen die größten touristischen Möglichkeiten des Landes in der Sahara; es gibt einfach kein anderes Land auf der Erde, welches diese Art von spannenden und exotischen Abenteuern rund um eine große Wüste zu bieten hat. Das Kronjuwel ist das Zentrum der Mozabite-Kultur im M’zab Tal.

Die fünf miteinander verbundenen Städte sind ein atemberaubendes Gebilde und erinnern an moderne kubistische und surrealistische Kunst.

Aber auch die Landschaft ist beeindruckend: Die harten, schroffen Atlas-Gebirge, die endlose Wüste, die Hoggar-Gebirge rund um die Wüstenhauptstadt Tamanrasset, das riesige Dünenfeld des Grand Erg Oriental in El-Oued, die alten Felszeichnungen von Djelfa und der Sahara-Nationalpark von Tassili N’Ajjer. Oran an der türkischen Riviera, Annaba und insbesondere Skikda und Ghazaouet verfügen außerdem über sehr schöne Strände. Ein beliebter Ferienort in der Nähe von Algier ist Sidi Fredj.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.