Botswana

Botswana – Traumland für individuelle Abenteurer

Botswana ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika und grenzt an Namibia, Südafrika, Simbabwe und Sambia. Früher ein britisches Protektorat erhielt das Land seinen Namen mit der Unabhängigkeit im Jahre 1966. Botswana ist bekannt für seine Tierwelt, vor allem in Gebieten reichen wie den Chobe Nationalpark, den Moremi National Park im Okavango-Delta und dem Kalahari Reservat.

Der Großteil der Kalahari-Wüste fällt in Botswanas Grenzen und das Land ist die Heimat der größten Bevölkerung der Buschmänner San. Die Wirtschaft, eine der robustesten auf dem Kontinent, wird durch Diamantenabbau und Tourismus geprägt.

Zum Teil als Naturschutzstrategie, zum Teil aber auch um sich von den Nachbarländern abzusetzen verfolgt Botswana eine Strategie des hochklassigen Tourismus, entgegengesetzt zum Massentourismus. Jedoch kann man Botswana nicht als High-End bezeichnen, sondern eher einen Vergleich zum benachbarten Südafrika ziehen.
Für Individualreisende bieten Ausflüge in die Region Botswana einen interessanten Kontrast zu der Armut ihrer nördlichen Nachbarn, und sind frei von den Auswirkungen der Apartheid, die zum Beispiel in Südafrika noch immer zu spüren sind. Die offiziellen Sprachen sind Englisch und Tswana. Kalanga wird in der Nähe der Grenzgebiete zu Simbabwe gesprochen. Die Sprache der Wirtschaft in Botswana ist Englisch und die meisten Menschen in den Städten sprechen sie, wenn sie auch in den ländlichen Gebieten nicht sehr weit verbreitet ist. Die einheimische Muttersprache ist Tswana und wird von der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung gesprochen.

Giraffe Kissing

Einzigartige Naturphänomene

Die Tierwelt ist die Hauptattraktion Botswanas. Tierparks nehmen fast ein Fünftel der Landesfläche ein. In diesen Parks können Sie Löwen, Geparden, Krokodilen, Nilpferden, Elefanten, Antilopen, Wildhunden und hunderten von Vogelarten begegnen.

Besucher können an Safaris teilnehmen sich in Hütten niederlassen. Eine der beeindruckendsten Tierwelten befindet sich im weltbekannten Okavango-Delta, wo der Okavango das weltweit größte Binnendelta bildet. In der Mitte der trockenen Kalahari gelegen, locken die Sümpfe und Wasserkanäle Tiere aus tausenden Kilometern Entfernung an. Ein Teil des Deltas wird als Moremi National Park bezeichnet. In der Nähe befindet sich der Chobe Nationalpark, welcher eine große Population von Elefanten, Zebras und Löwen beheimatet. Der Park ist nicht nur ein großartiger Ort, um wilde Tiere zu sehen, sondern auch ein guter Ausgangspunkt für eine Expedition zu den Victoria Fällen. Die Salzbecken des Makgadikgadi Parks ziehen eine große Zahl und Vielfalt von Vögeln das ganze Jahr über an. Das nördliche Tuli Wildreservat ist ein einzigartiger Fleck Afrika, an dem sich Natur und Kultur verbinden. Dort erleben Sie eine spektakulär Tierwelt, atemberaubende Landschaften und faszinierende Geschichte. Andere großartige Wildparks sind der Nxai Pan National Park, das Mokolodi Naturschutzgebiet und der Gemsbok National Park. Für Kulturinteressierte bieten die Dörfer D’Kar und Xai-Xai traditionelle Kunst, Handwerk und die Möglichkeit, an verschiedenen Ritualen teilzunehmen. Die Tsodilo Hills enthalten eine der größten Sammlungen von Felsmalereien auf dem Kontinent.

Hütte afrikanisch

Faszinierende Kultur in und um Gaborone

Gaborone ist die Hauptstadt von Botswana und liegt im Süden des Landes, in der Nähe der Grenze zu Südafrika. Gaborone ist eine weitläufige und im Allgemeinen saubere und sichere Stadt mit rund 250.000 Einwohnern. Das Stadtzentrum befindet sich rund um den Bahnhof und die Regierungsenklave Khama Crescent, jedoch sind zahlreiche Einkaufszentren in der ganzen Stadt verteilt. In den Vororten von Gaborone befinden sich eindrucksvolle Hare-Krishna-Tempel, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Je nachdem, wann Sie die Tempel aufsuchen, kann es zu einer persönlichen Führung kommen. Und vergessen Sie die Kamera nicht!

Das National Museum and Art Gallery befindet sich auf der Independence Avenue, direkt neben dem Haupteinkaufszentrum. In interessanten Ausstellungen werden die Geschichte Botswanas und seine kulturelle Vielfalt beleuchtet.

Das Dorf Otse liegt etwa 55 Kilomter südlich von Gaborone, was ungefähr 30 Autominuten entspricht.. Die Bewohner baletischer Herkunft nennen ihre Heimat selbst „Letsekela“. Es ist von Hügeln umgeben, Manyelanong befindet sich an der Ostseite und Baratani im Westen. Manyelanong ist eine von nur zwei Stellen, an denen Sie die Möglichkeit haben, Cape Geier zu sehen. Wegen seiner Höhe und Klippen bietet es einen perfekten Nährboden für die Geier. Daher dient das Mannyelanong Wildgehege ausschließlich zum Schutz dieser gefährdeten Vögel. Der Baratani Hügel ist im Volksmund für eine dramatische Geschichte bekannt: Zwei junge Liebende, die sich in einer verbotenen Beziehung befanden, sollen sich einst dort versteckt haben und nie wiedergekehrt sein. Seitdem begeben sich die Einwohner nicht mehr auf diese Hügel aus Angst, nicht zurück zu kehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.