Vereinigte Arabische Emirate

Arabische Vielfalt

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind für den Tourismus noch nicht allzu lange von Bedeutung. Erst als sich Ende der 1970er-Jahre Sharjah als erstes Emirat offen für Besucher aus der westlichen Welt zeigte, wurde langsam das Interesse der Touristen an dem sonnigen Land geweckt. Gut zehn Jahre später begann Dubai seinen Aufstieg zu einem der Top-Reiseziele in Asien.

Sharijah ist hingegen heute deutlich ruhiger und zieht als „Hauptstadt der Künste“ vor allem Kulturbegeisterte und Familien an. Weiterhin gehören Abu Dhabi mit der Hauptstadt, Adschman, Fudschaira, Ra’s al-Chaima und Umm al-Qaiwain zu der Föderation auf der Arabischen Halbinsel in Südwestasien. Der Tourismus wird in den Emiraten besonders gefördert, um die finanzielle Unabhängigkeit vom Öl zu erlangen.

Sheikh Zayed mosque in Abu Dhabi, United Arab Emirates

Ideale Voraussetzung für einen besonderen Urlaub

Die Vereinigten Arabischen Emirate ziehen Urlauber mit den unterschiedlichsten Wünschen an. Die Ausgangsbedingungen sind mehr als ideal: Nur sechs Stunden Flugzeit trennen Mitteleuropa von dem Land, in dem die Sonne nahezu unermüdlich scheint. Selbst im Winter fallen die Temperaturen tagsüber selten unter 20 °C. Die Einreise ist einfach, denn das Visum wird direkt am Flughafen erteilt und ist kostenfrei. Als eines der sichersten Reiseziele kommen auch Familien gerne in die Emirate. Vor allem im höheren Preissegment gibt es ein breites Angebot. Zahlreiche sehr gute Hotelanlagen mit vier und fünf Sternen bieten alles, was einen erholsamen Bade-, Aktiv- und Kultururlaub ausmacht. Berühmt geworden sind die Hotels „Burj al Arab“ und das „Atlantis The Palm“ auf der künstlichen Palmeninsel in Dubai.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten macht man zwar nicht zu Spottpreisen Urlaub, jedoch erwartet die Touristen, die aus aller Welt hierherkommen, eine gute Leistung für ihr Geld.

Luxuriöse Freizeitgestaltung

Dubai hat sich als Golfmetropole einen weltweiten Namen gemacht. Golfer finden hier riesige wunderschön angelegte Golfplätze, die teilweise sogar mit Flutlicht ausgestattet sind. Ein echter Trend ist ein Wellness-Urlaub in den Emiraten. In fast jedem guten Hotel gibt es einen wunderschön gestalteten Spa-Bereich mit Dampfbädern, Massagen und Bädern. Steuerfreies Shopping ist eine beliebte Attraktion in den größeren Städten wie Dubai und Abu Dhabi. Es warten nicht nur hochmoderne klimatisierte Shopping-Center auf kauffreudige Urlauber, sondern auch die einheimischen Händler in den Souks, den traditionell arabischen Marktvierteln mit den engen Gassen und dem bunten Angebot – von Vasen über Schmuck bis hin zu Lebensmitteln. Im Frühjahr laden die Emirate zum Dubai-Shopping-Festival.

Specials und Sonderpreise locken Touristen aus der ganzen Welt ins Einkaufsparadies am Persischen Golf.

Wem der Strand auf Dauer zu langweilig ist, dem wird in den Emiraten einiges geboten: Von Reiten und Radfahren, über Go-Kart-Fahren und Sandsurfen bis hin zu Polo, Schießen oder sogar Skifahren in einer spektakulären Skihalle in Dubai Stadt. Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Wild Wadi Park mit Wasserrutschen der Extraklasse inmitten eines wunderschön angelegten Geländes. Ein Geheim-Tipp für Taucher und Schnorchler ist die Ostküste des Landes in Fudschaira. Auch Surfen und Segeln ist an fast allen Stränden gut möglich.

Jumeirah Mosque

Dubai – Stadt der Extreme

Die lebhafte Metropole steht für Superlative. Riesige Wolkenkratzer prägen das Stadtbild, allen voran das höchste Gebäude der Welt, das Burj Khalifa mit 828 Metern. In Dubai Stadt gibt es eine sogar eine Skihalle und vor der Küste wurden die Palm Islands in einem spektakulären Bauprojekt, das seinesgleichen sucht, aufgeschüttet. Diverse Museen, Heritage Village und Diving Village, der Gewürzmarkt und der Jumeirah Beach Park lassen garantiert keine Langeweile aufkommen.

Abu Dhabi – gelassene Alternative

Wer es nicht ganz so hektisch mag, fühlt sich in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate vermutlich wohler. Abu Dhabi hat mehr Grünflächen, kann jedoch in Sachen Hotellerie definitiv mit Dubai mithalten. Hier zeigt sich ein größeres Bewusstsein für die arabisch-orientalische Tradition und das Kulturangebot ist breiter. So gibt es beispielsweise Niederlassungen der weltberühmten Kunstausstellungen Louvre und Guggenheim-Museum in Abu Dhabi Stadt.

Eine weltweit bekannte Attraktion ist der Themenpark Ferrari World.

Adschman, Umm al-Qaiwain und Fudschaira – ursprüngliches Leben

Die kleineren, nördlich gelegenen Emirate bezaubern mit ihrer Ursprünglichkeit. Auch hier gibt es einige sehr ansprechende Hotels und auf die gesamte Palette von Wassersport und Wellness muss ebenfalls kein Tourist verzichten. Doch insgesamt geht es hier deutlich ruhiger zu.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.