Bahamas

Die Bahamas – der Inselstaat im Atlantik

Die Bahamas sind für die langen Sandstrände und ein glasklares Wasser bekannt. Badeurlauber und Taucher werden hier auf besondere Weise verwöhnt und können hier in eine unglaublich schöne Wasserwelt eintauchen. Die erste Station ist für alle Reisenden und Touristen die Hauptstadt Nassau und das Paradise Island, was als berühmtes Ferienzentrum auf den Bahamas gilt. Die Bahamas werden vor allem bei Urlaubern bevorzugt, weil sie die langen Strände und das türkisfarbene Wasser bieten, was bei fast allen Urlauber aus der ganzen Welt bevorzugt wird, um einen angenehmen Badeurlaub zu verbringen.

Die Bahamas werden auch aus diesem Grund das Mallorca der USA genannt. Die Natur bietet sehr schöne Plätze und hat eines der längsten Höhlensysteme der Welt, das zum größten Teil unter Wasser liegt und sich im Nationalpark Lucyan befindet. Die Natur besteht aus Pinienwäldern, Mangrovensümpfen dun Sanddünen, die jeden Touristen begeistern. Aber auch die Flamingobrutstätten mit tausenden Flamingos sind ein Pracht, die man sich nicht entgehen laslen sollte, bei einem Urlaub auf den Bahamas. Auf den Bahamas leben 109 Vogelarten und mehr als 120 Pflanzenarten sowie die Delfine und Wale, die man nahe der Blue Lagoon Island betrachten kann.

Die 40.000 Meerestiere bilden das größte tropische Freilandaquarium der Welt und sind für jeden Urlauber beeindruckend und sehenswert.

tropische-Unterwasserwelt

Geschichte, Hauptstadt und Aktivurlaub auf den Bahamas

Auf der Insel gibt es zahlreiche Möglichkeiten einen aktiven und sportlichen Urlaub zu verbringen, denn hier werden Tennisplätze, Golfplätze, Reitställe und jede Menge Wassersport angeboten und sind überall auf der Insel zu finden. Im Wasser ist die Sichtweite bei fast 50 Metern und der Beweis dafür, wie klar das Wasser auf den Bahamas ist. Die Infrastruktur ist auf Touristen ausgelegt und bietet viel Hotels, Casinos, Nachtclubs und Discos an, um für ein aufregendes Nachtleben zu sorgen. Die Hauptstadt Nassau hat viele Sehenswürdigkeiten wie das Regierungsgebäude aus dem Jahre 1801 zu bieten, aber auch der koloniale Charme der Stadt ist überall sichtbar und für Touristen besonders reizvoll. In der Stadt gibt es dazu noch viele Museen, wie zum Beispiel ein berühmtes Piratenmuseum, die einen Besuch wert sind und für geschichtsinteressierte Urlauber gibt es das Historical Society Museum. Die bekannten Festungen auf den Bahamas waren Schauplätze für zahlreiche James Bond Filme und sind imposant anzusehen. Aber auch andere wunderschöne Naturlandschaften waren für die Filme als Hintergrund gestanden und auch der Film Casino Royale wurde zu einem großen Teil auf den Bahamas und in der Hauptstadt Nassau gedreht. Die Gebäude und berühmten Bauten sind immer wieder der Grund, dass sich Regisseure für diesen Drehort entscheiden und ihre Filme hier drehen.

Karibik-Traum

Schauplätze auf den Bahamas

Die größte und schönste Festung ist das Fort Charlotte mit einem atemberaubenden Blick auf die Hauptstadt Nassau. Der künstliche Wasserfall Queens Staircase, der Treppe der Königin, darf kein Tourist versäumen. Hier befindet sich auch in unmittelbarere Nähe der Wasserfall der Bahamas, der künstlich gebaut wurde, dadurch aber nicht minder beeindruckend ist. Die größten Hotelanlagen weltweit bietet die Stadt Nassau mit dem „Atlantis Paradise Island Casino“. Der „Grand of the Groves“ ist ein botanischer Garten, der für die meisten Touristen ein beliebtes Ausflugsziel ist. Die Natur der Bahamas hält viele Überraschungen bereit und Badeurlauber kommen auf ihre Kosten. In den Gärten des botanischen Gartens kann man eines der schönsten Naturereignisse der Inselgruppe Bahamas sehen. Hier gibt es exotische Pflanzen mit seltenen Orchideen und Farnen und eine besondere Tierwelt mit unglaublichen Vogelarten zu betrachten. Für jeden naturbegeisterten Menschen ein Muss!

Tauchparadies Bahamas

Das klare Wasser zieht Taucher aus aller Welt an und die Inselgruppe der Bahamas zählt damit auch zu den attraktivsten Tauchorten der Gegend. Wassersportler und Badeurlauber werden hier richtig verwöhnt und jeder, der hier Urlaub macht, kann sich auch einmal die Unterwasserwelt betrachten und sich von ihrer Schönheit überzeugen.

Hier werden dazu auf den Bahamas Kreuzfahrten angeboten, die mit den schönsten Zielen aufwarten und den Touristen die eindrucksvolle Wasserwelt zeigen. Die Bahamas bestehen aus sehr vielen Inselgruppen, in denen es viele interessante Tauchplätze gibt. Die berühmten Tauchplätze heißen unter anderem „Tongue of the Ocean“ und „Lost Blue Holes“. Der interessierte Urlauber kann aber auch Schifffahrten rund um die Inseln buchen und sich von hier aus die Natur und das klare Wasser anschauen.