Honduras

Honduras als Reiseland

Honduras ist noch nicht lange als Reiseland bekannt, hat aber eine große Anzahl an sehr interessanten Sehenswürdigkeiten und alten Maya Kultstätten für den Touristen zu bieten. In Honduras ist wie in fast allen Ländern Zentralamerikas der Kolonialstil vorherrschend und prägt die Städte und Dörfer. Honduras hat Karibikküste und auch vorgelagerte Inseln, die traumhafte Strände und Inselgefühl vermitteln. Vor der Küste in Honduras liegt das zweitgrößte Korallenriff der Welt und ist für Taucher natürlich ein Paradies zum Erkunden und Erforschen der Unterwasserwelt.

Pfeilgiftfrosch

Die Inseln Roatan und Guanaja sind die Orte, an denen sich die Taucher aus aller Welt treffen und auf Erkundungstour gehen bzw. tauchen. Die Maya Ruinen in Honduras zählen zu den Welterbestätten der UNESCO und stehen in Copan im Westen des Landes Honduras. Die Blütezeit der Maya war hier im Jahre 800 n. Chr. und bestand aber schon 1300 Jahre v. Chr., was sie zu einer der ältesten Stätten macht, die hier gefunden wurden.

Die Hauptstadt von Honduras – Tegucigalpa

Im südwestlichen Teil des Landes liegt die Hauptstadt Tegucigalpa, die mit historischen Bauwerken und einem schönen Zentrum begeistern kann. Die Kathedrale San Miguel oder der ehemalige Präsidentenpalast, in dem sich nun das Museum der Republik befindet, sind die ersten Stationen für Touristen in der Stadt. Dazu kommt die Galeria de Arte Nacional, die in der kleinen Hauptstadt von Honduras zu besichtigen sind. Die Stadt ist nicht allzu groß und kann angenehm angeschaut werden, was für viele ein wichtiger Punkt ist, denn ein Urlaub sollte für die meisten auch ein Urlaub bleiben und nicht in Hektik und Stress ausarten.

Die älteste Kirche der Stadt ist die Kirche San Francisco, die aus dem 16.Jahrhundert stammt und wer sich dafür interessiert, sollte hier einen Besuch machen. Die Einkaufszentren und Museen sind aber ebenfalls Anlaufpunkte für Urlauber und immer für eine Abwechslung im Urlaub gut.

Copan Honduras

Nur ein paar Kilometer von der Hauptstadt entfernt liegt der Nationalpark La Tigra, der seltenen Tiere, wie Pumas, Ameisenbären und Gürteltiere beheimatet und sehenswert ist. Parks dieser Art gibt es sehr viele in Honduras, die über das ganze Land verteilt sind und die Natur des Landes sowie Tierwelt und Pflanzenwelt nahe bringen. Mangrovenwälder und viele andere Attraktionen von Honduras können mit Booten angeschaut werden und hier werden natürlich die entsprechenden Fahrten vor Ort angeboten.

Die Stadt San Pedro Sula ist das industrielle Zentrum im Norden des Landes Honduras und kann als lebendige Stadt, ideal für Urlauber aus der ganzen Welt, beschrieben werden. Von hier aus kann der Norden von Honduras erobert und besichtigt werden.

Es liegt auch die drittgrößte Stadt Choloma in der gleichen Gegend, die stark von der Kolonialgeschichte geprägt wurde und ebenfalls einen Besuch wert ist für diejenigen, die Land und Leute kennenlernen möchten.

Kultur Sehenswürdigkeiten in Honduras

Die Maya lebten hier in Honduras ihre Hochkultur und prägten die Landschaft in bestimmten Teilen mit ihren Bauten. Die Ruinen von Copan gehören der frühen Maya Zeit an und befinden sich im Maya Zentrum El Puente. Die Copan Ruinen sind für Forscher und Interessierte aus der ganzen Welt ein begehrenswertes Gut für Studien und Wissenschaften. Aber auch Touristen schauen sich natürlich die Ruinen an und lassen sich von der ehrwürdigen Geschichte der Maya Kultur verzaubern. Die meisten Urlauber aber zieht es an die Küstengebiete, denn hier ruft die Entspannung und Erholung am Meer. Die Küste und die Inselgruppen von Honduras bieten Badeurlaub der Extraklasse an und gehören zu den schönsten Tauchrevieren der ganzen Welt.

Der größte Regenwald liegt ebenso hier an der Küste der Karibik und kann teilweise besichtigt werden. Hier leben Tapire und Jaguare, die es nur in wenigen Ländern der Welt zu sehen gibt. Auch Ureinwohner sind hier angesiedelt, mit denen man auf Einbäumen die Flüsse der Regenwälder erkunden kann. Aber auch die Möglichkeit mit einem Dschungelflugzeug die Landschaften von oben zu sehen, gibt es natürlich immer.