Jamaika

Jamaika ist ein sehr beliebtes Urlaubsland in der Karibik und verzeichnet sehr viele Urlauber pro Jahr. Die Insel Jamaika ist Zentrum der karibischen Lebensart und ist weltberühmt geworden durch den Reggae und die bekannten Vertreter wie Bob Marley, die Reggae Musik in die Welt getragen haben. Traumstrände und wunderschöne Landschaften prägen die Insel Jamaika, denn die Küsten sind von vielen herrlichen Stränden umsäumt. Der Ostteil der Insel hat hohe Berge wie den Blue Mountain und im Landesinneren dominiert das zentrale Bergland.

Reggae und Karibik – die Mischung auf Jamaika

Die Hauptstadt Kingston hat zwei große internationale Flughäfen, an denen bei einer Reise nach Jamaika in der Hauptstadt jener zwangsläufig ankommt und von hier aus seinen Urlaub auf Jamaika beginnt. Jamaika ist etwas 150 Kilometer von Kuba entfernt und wird im Norden vom Atlantik und im Süden von der Karibik begrenzt. Die Insel Jamaika ist die drittgrößte Insel der Karibik, die Nachbarländer sind die Dominikanische Republik und Haiti im Osten, sowie auch Kuba in der nördlichen Karibik. Tropische Regenwälder machen einen großen Teil der Insel Jamaika aus und prägen die Landschaft und das Klima auf der schönen Insel. Die Menschen sind freundlich und auf Gäste und Urlauber eingestellt. Es wir viel getanzt und überall aus den Häusern ertönt der Reggae, denn diese Musik ist auf Jamaika mehr als nur Musik, sie ist das Lebensgefühl der Jamaikaner schlechthin.

Trees in a forest, Jamaica

Die Sehenswürdigkeiten auf Jamaika

Die Hauptstadt Kingston ist, wie bei vielen karibischen Inseln das Zentrum der Insel, der Wirtschaft und des kulturellen Lebens. In der Stadt Kingston gibt es eine der größten Touristen Straßen in der Karibik, in der man besonders schön einkaufen und bummeln kann. Die Wiege der Reggae Musik aber ist 20 Kilometer nördlich in einem kleinen Ort, in dem Bob Marley zur Welt kam, der die Insel Jamaika weltberühmt machte. Die vielen Musikfestivals auf der Insel sind ein Teil der Kultur, die auf Jamaika gelebt wird und in einem Bob Marley Museum kann die Geschichte des berühmten Musikers genauer betrachtet werden. Jamaika ist vor allem durch Bob Marley so bekannt geworden und die Reggae Musik hat sich von hier aus über die ganze Welt ausgebreitet und ihren Siegeszug angetreten. Der Ort, an dem sich die vielen Reggae Fans und Bob Marley Fans treffen heißt Nine Mile und hat sich zu einer Attraktion für Urlauber entwickelt. Die Reggae Musik ist hier überall anwesend und wird von vielen live Bands in den Bars oder auf den Straßen gespielt.

Die vielen Touristen, die auf die Insel kommen, sind meist im Nordwesten von Jamaika in der Montego Bay anzutreffen, denn hier gibt es die herrlichsten Strände, die besten Tauchplätze und eine berühmte und sehr schöne Kirche, die St. James Parish Church, die von fast allen Urlaubern besucht wird.

Jamaika Beach

Aktiver Urlaub auf Jamaika

Die Palmenstrände sind für jeden Badeurlauber auf Jamaika ein Traum und sie stehen ganz hoch im Kurs bei den vielen Menschen aus der ganzen Welt, die auf Jamaika einen Aufenthalt planen oder wiederkommen, weil es ihnen so gut gefallen hat. Die Orte Ocho Rios und Nigril haben besonders schöne Strandabschnitte und neben herrlichen Korallenriffs, können hier auch viele einzigartige und seltene Fischarten beobachtet werden. Delfine und Haie sind ebenfalls darunter. Das Innere der Insel Jamaika bietet dem Urlauber sehr schöne Gebirgslandschaften und hat bei Wanderern und Kletterern hohe Priorität durch die Blue Mountains, die sich fast 2260 Meter hoch auf der Insel erheben. Die höchste Spitze ist der Blue Mountain Peak, der von vielen aktiven Touristen angesteuert wird und einen atemberaubenden Ausblick über die karibische Insel bietet.

Jamaika Ochos Rio