Reise auf die Lofoten

Eine Reise auf die Lofoten, dies bedeutet eine Reise ins Nordmeer. Die Lofoten gehören zu Norwegen und bestehen aus einer Inselgruppe. Auf dieser herrscht dank des relativ warmen Golfstroms ein sehr mildes Klima. An anderen Orten der Welt, die denselben Breitengrad besitzen, ist dies allerdings nicht der Fall, hier sei nur Grönland oder Alaska erwähnt. Somit bietet eine Reise auf die Lofoten angenehm kühle Sommermonate und milde Wintermonate. Die kältesten Monate sind der Januar und der Februar. Sie besitzen eine durchschnittliche Temperatur von etwa -1 Grad Celsius.

Die wärmsten Monate sind der Juli und der August mit rund 12 Grad Celsius im Durchschnitt. Somit kann eine Reise auf die Lofoten wirklich ganzjährig erfolgen.

Aktivitäten auf den Lofoten

Eine Reise auf die Lofoten hat allerdings auch so einiges zu bieten. So können beispielsweise Walsafaris gemacht werden. Im Sommer können unter anderem Pottwale betrachtet werden. Mit viel Glück sind bei einer Reise auf die Lofoten auch Schwertwale und Buckelwale zu sehen. In den Monaten von Oktober bis Januar kann zudem an Orca-Safaris teilgenommen werden. Aber dies ist noch lang nicht alles, was eine Reise auf die Lofoten zu bieten hat. Gerade für Angler ist sie sehr gut geeignet.

In dieser Hinsicht ist vor allem der Winter als Reisezeit zu empfehlen, denn in diesem findet auch die Weltmeisterschaft im Kabeljau-Angeln auf dem Lofoten statt. Ein ganz anderer Sport, der auf den Lofoten ebenfalls gespielt werden kann, ist Golf.

Die Anlage auf den Lofoten bietet die Möglichkeit, dass von Mai bis Anfang August ganze 24 Stunden am Tag Golf gespielt werden kann. Wer eher auf pures Abenteuer steht, der kann bei einer Reise auf die Lofoten auch an einer Rafting Tour teilnehmen. Hier lockt das Meer, die steilen Berge und schmale Meeresengen. Rafting in absoluter Reinform wie es abenteuerlicher nicht sein kann. Neben einer traumhaften Natur bietet eine Reise auf die Lofoten demnach auch eine Vielzahl von interessanten Sportmöglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.