Thailands Inseln

Thailands Inseln sind jedes Jahr ein beliebtes Urlaubsziel, sie bieten dem Reisenden eine herrliche Landschaft und versteckte Sehenswürdigkeiten. Sie entspannen an weißen Sandstränden, lauschen dem Rauschen des Meeres und genießen unzählige Sonnenstunden.

Die Zeit zwischen November und März ist für eine Reise besonders zu empfehlen, die Luft ist erträglicher und nicht allzu drückend.

Koh Samui ist wohl das bekannteste Reiseziel, mit einer Fläche von 233 km² ist sie die drittgrößte Insel. Genießen Sie die traumhafte Gegend und nehmen an einer Inseltour teil. Die befahrbare Straße führt entlang der Küste und offenbart daneben die bergigen Landstriche von Thailands Inseln. Die höchste, im Südwesten liegende, Erhebung ist der Khao Thai Kwai, von hier bietet sich Ihnen ein phantastisches Panorama über die Insel. Koh Samui besitzt ausgedehnte Sandstrände, die türkisblaue Farbe des Wassers bildet einen zauberhaften Kontrast zum hellblauen Himmel. Der Ozean lädt zum Baden ein, Thailands Inseln eignen sich hervorragend für einen Tauchgang.

Die Unterwasserwelt ist atemberaubend, die Korallen und die Farbenpracht der Fische wird Sie förmlich verzaubern. Auf Thailands Inseln ist der Buddhismus beheimatet, auf Koh Samui sind zahlreiche Tempelanlagen zu finden, der bekannteste Andachtsort ist der Wat Phra Yai mit der berühmten vergoldeten Buddha- Skulptur.

Diese ist erstaunliche 12 m hoch. In der Hauptstadt Na Thon ist der Besuch des Wochenmarktes überaus lohnend, hier können Sie von heimischen Fischspezialitäten, Obst und Gemüse kosten.

Eine weiteres, beliebtes Ferienziel ist Phuket, die Größte unter Thailands Inseln. Im westlichen Teil von Phuket befindet sich der begehrteste Strand des Eilands: Patong Beach. Auf einer Länge von über 3 km reihen sich, entlang der Promenade, zahlreiche Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten aneinander. So können Sie hervorragend entspannen und haben nebenbei die Möglichkeit, am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Besonders aufregend ist eine Fahrt mit einer Autorikscha, ein motorisiertes Gefährt zur Beförderung der Gäste und Einheimischen. Früher waren es sogar einfache, dreirädrige Fahrräder, welche die Menschen an ihren Zielort brachten.

Im Mittelpunkt der Reise steht der Wat Chalong, der größte buddhistische Tempel Thailands.

Der schönste Ausblick bietet sich am südlichsten Punkt, dem Laem Phrompthep. Ko Tao bedeutet nicht umsonst “Schildkröteninsel”, denn viele dieser wundervollen Tiere sind auf dieser Insel beheimatet. Ko Tao bietet Ihnen herrliche Strände, gesäumt von Kokospalmen. Sie sehen den Fischern bei ihrer Arbeit zu oder statten dem Ort Mae Hat einen Besuch ab. Hier bieten sich viele Gelegenheiten, das passende Souvenir zu erstehen oder von den kulinarischen Köstlichkeiten zu probieren. Die Insel hat ferner eine märchenhafte Unterwasserwelt zu bieten, erkunden Sie diese beim Schnorcheln oder bei einem Tauchgang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.