Argentinien

Kontrastreiche Landschaft in Argentinien

Südamerika hat unglaublich aufregende Natur zu bieten und ein Großteil davon befindet sich in Argentinien. Argentinien kann als eines, der schönsten Länder Südamerikas, bezeichnet werden und ist direkt nach Brasilien das zweitgrößte Land vom Kontinent. Die Attraktionen lassen sich in der Natur finden aber auch die besondere Baukunst hat Sehenswürdigkeiten für alle, die gerne Städte und Bauwerke anschauen.

Argentinien-Jujuy-Salzsee

In erster Linie aber werden die Naturliebhaber in Argentinien verwöhnt, denn davon kann das schöne Land jede Menge bieten. Argentinien hat sich viele Traditionen bewahrt und kann diese auch dem Besucher präsentieren, denn in den sehenswerten Metropolen haben die Menschen alte Traditionen nie vergessen. In Argentinien sind Gebirge, der tropische Regenwald und viele Flüsse für alle Arten von Urlaub geboten und lassen eine Vielzahl an Ausflügen zu. Wer raue und beeindruckende Natur sucht, muss ganz in den Süden reisen und die unzähmbare Natur Feuerlands bestaunen. Ein Teil Feuerlands gehört Argentinien, der andere Teil gehört zu Chile, was den Urlauber aber nicht davon abhalten sollte, sich die antarktische Flora, Fauna und Steppenlandschaften anzuschauen. Wer lieber gediegener Urlaub macht, kann in der Hauptstadt Buenos Aires in das Stadtleben eintauchen und die viele einzigartigen Sehenswürdigkeiten besuchen, die diese Stadt bietet. Im Norden bieten die Wasserfälle von Iguazu ein wunderbares Schauspiel, um das sich viele Geschichten und Sagen ranken.

Argentinien besitzt einige Nationalparks, wie Torres del Paine und Los Glaciares, die zu den schönsten Teilen von Argentinien zählen.

Fitz-Roy-Argentinien

Aktivurlaub in Argentinien

Die riesige Fläche in Argentinien erstreckt sich über fast 34 Breitengrade und besitzt 2500 Kilometer Küste am Atlantik. Die Kernlandschaft ist sehr fruchtbar und besitzt die berühmten Ebenen der Pampa. Dazu kommt der Gipfel des 6992 Meter hohen Aconcagua, der damit der höchste Berg der Anden überhaupt ist. Die Kulisse um den Aconcagua ist traumhaft und für Reisende und Urlauber ein Ziel der Extraklasse. Der Aconcagua kann mit einer entsprechenden Ausrüstung und etwas Erfahrung bestiegen werden. Hier werden Expeditionen unter fachkundiger Führung angeboten, die für Touristen eine mehrtägige Reise vorsehen. Der Norden Argentiniens hat aber mit der alten Weinstadt Mendoza noch viel mehr zu bieten, denn hier können nicht nur Weine probiert werden, sondern auch ein sehr altes und ausgeklügeltes Bewässerungssystem der Stadt und der Umgebung besichtigt werden. Die Sonne scheint 350 Tage im Jahr und in den Weinkellern und bei guter Küche erinnert Argentinien hier an das Klima und die Stimmung der französischen Provence. Zahlreiche Thermalquellen und Heilbäder sind hier ebenfalls einen Besuch wert und runden einen Aktivurlaub und die dazu passende Erholung ab. Der Norden grenzt an Bolivien in den Provinzen Salta und Jujuy, der eines der ältesten Teile des Landes bildet und mit herausragenden Felswänden, Tafelbergen und den berühmten Säulenkakteen, die Vorlandschaft der Anden ankündigt. Hier leben die Coya Indianer, die das Stadtbild mit ihren bunten Ponchos prägen.

In den reizvollen Tälern der Calaqui kann man in den kleinen Städtchen San Salvador und Jujuy herrlich spazieren gehen und die umgebene Landschaft genießen.

Der Süden Argentiniens

Im Süden Argentiniens befindet sich der Nationalpark Los Glaciares, den man bei einem Urlaub in Argentinien unbedingt mit einplanen sollte. Er ist UNESCO Weltkulturerbe und ist das touristische Highlight in Argentinien. Hier bekommt man Granitberge, Gletscher und Schmelzwasserseen zu sehen und kann mit geführten Trekkingtouren die Gegend erkunden. Die Kleinstadt El Calafate, die am Lago Argentino liegt, ist der Ausgangspunkt für diese Touren. Ein weiteres spektakuläres Erlebnis bietet sich dem Touristen nahe der chilenischen Grenze mit dem Monte Fitz Roy, der dem Besucher imposante aussehende vereiste Granitnadeln zum Anschauen bietet. Ausflugsziele können natürlich bei einer Rundtour durch Argentinien auch die weiteren Nationalparks sein, die sich in der Nähe der Touristenstadt San Carlos de Bariloche befinden. Hier wurden Ferienzentren aufgebaut, da sich hier viele besonders reizvolle Naturschauspiele anbieten und mit einer beeindruckenden, landschaftlich herrlichen Natur den Touristen und Besucher begeistern. Im Winter wird hier Skigefahren!

Feuerland Argentinien

 

Buenos Aires

An der Atlantikküste liegt Buenos Aires, das in der Provinz Buenos Aires das größte Seebad des Landes besitzt.

Die berühmten Badeorte Rio de la Plata Necochea und Villa Gesell sind Anziehungspunkte für die meisten Touristen. Aber natürlich ist Buenos Aires schon ein Erlebnis der Extraklasse und hat Vieles zu bieten. Hier gibt es eine ausgezeichnete Infrastruktur für Urlauber und Touristen und die Stadt ist für eine aufregende Zeit in Argentinien ein wunderbarer Ort. Buenos Aires ist Weltstadt und hat mit dem Tango und den weltberühmten Tangotanztagen auch für Touristen schöne Tage vorprogrammiert. Die vielen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten in Buenos Aires sind für Urlauber in jedem Fall einen Ausflug wert und nicht umsonst wird die Stadt als Paris des Südens bezeichnet.

Buenos-Aires